Wie werden die Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3+4 durchgeführt ?

Unsere Sichtprüfung sollte feststellen, dass beim Prüfling keine äußeren sicherheitsrelevanten Mängel vorliegen.

Weiter überprüfen wir den Zustand der Zugentlastung, den Biegeschutz und die Anschlussleitung durch optische Kontrolle und mechanische Beanspruchung.

Mit dem Prüfgeräten MTECH und SECUTEST S2/N+ von Gossen Metrawatt messen wir in Abhängigkeit vom jeweiligen Prüflingstyp und der Schutzklasse folgende physikalische Größen :

Funktionsprüfung
Nach erfolgreicher Messung und Abspeichern der ermittelten Daten kann die Funktionsprüfung erfolgen.

Der Prüfling wird angeschlossen und in Funktion gemäß seiner Bestimmung nach TRBS 1201 geprüft

Beurteilung nach DGUV Vorschrift 3+4
Der Prüfling gilt als betriebssicher, wenn alle erforderlichen Teilprüfungen nach DGUV Vorschrift 3+4 abgeschlossen sind. Wir erteilen die Prüfplakette mit der ID-Nummer. Ein Protokoll wird erstellt und archiviert.

Rechtliche Bedeutung der Messprotokolle nach DGUV Vorschrift 3+4 ( TRBS 1201 )
Die rechtliche Bedeutung unserer Messprotokolle sind für den Betreiber einer elektrischen Anlage dann von Wichtigkeit, wenn es zu einem Unfall mit dem geprüften Gerät ( Maschine, ortsfeste Anlage ) kommt. Wird der verantwortliche Betreiber in einen Personen- oder Schadensprozess verwickelt, muss er nachweisen, dass er seinen Sorgfaltspflichten gemäß DGUV Vorschrift 3+4 ( TRBS ) nachgekommen ist.

Unsere Messprotokolle sind Beweisurkunden für die Durchführung der DGUV Prüfungen

Wieso sollte ich jetzt die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3+4 machen ?
Niemand kann von einem Elektrogerät erwarten, dass es ohne Instandhaltung ewig funktioniert. Keiner kann und keiner wird Ihnen das garantieren ! Elektrotechnik wird mit dem Alter nicht besser. Schalten Sie deshalb unkalkulierbare Sicherheitsrisiken und hohe Folgekosten von Anfang an aus: Die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3+4 ist die geprüfte Sicherheit für Ihre Elektroinstallation, Ihren Maschinen und Ihre Elektrogeräte.

Was untersucht die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3+4 ?
Geprüft werden unter anderem : Elektroinstallationen, Schutzeinrichtungen wie RCD Schalter, Personenschutzautomaten, Schutzeinrichtungen in E-Verteilungen, ortsveränderliche Geräte, ortsfeste Geräte und elektrisch betriebene Maschinen.

Welche Sicherheit bietet die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3+4 ?
Wenn nichts zu beanstanden ist, so gibt die Prüfung die Gewissheit, das die geprüfte Elektroinstallation und die geprüften Elektrogeräte allen Sicherheitsaspekten genügen. So schützt die Prüfung im Regelfall gegen eventuelle Schadenersatzansprüche der Versicherer.

Wie oft muss ich die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3+4 machen ?
Das hängt davon ab, ob es sich um ortsveränderliche oder ortsfeste Geräte handelt. Ortsveränderliche Geräte werden im Regelfall jedes bzw. alle 2 Jahre überprüft. Darüber hinaus gibt es aber auch noch eine Reihe von speziellen Regelungen für besonders beanspruchte Geräte vor allem im gewerblichen Bereich. Für elektrisch betriebene Maschinen und E-Verteilungen (ortsfeste Anlagen) gilt eine Prüffrist von 4 Jahren.